Reiseziele im Binnenland: Flüge nach Stuttgart

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist nicht nur das politische Zentrum von Baden-Württemberg, sondern auch eines der kulturellen und wirtschaftlichen Zentren dieses Bundeslandes. Die Stadt gehört zu den einkommensstärksten und wirtschaftlich bedeutendsten Städten Deutschlands. Dabei ist die Region Stuttgart ein Zentrum des Mittelstands. Das heißt, die Wirtschaft von Stuttgart und der Umgebung ist vor allem geprägt von mittelständigen und kleinen Unternehmen. Vor allem global agierende Automobil- und Maschinenbau-Firmen sind in Stuttgart ansässig. Dabei sind rund um die Stadt eine ganze Reihe von Hightech-Unternehmen angesiedelt, wie Bosch, Porsche und Siemens, Daimler und Lenovo, und vielen anderen bedeutsamen Marken.

Flughafen Stuttgart: stark frequentiert

Der Flughafen Stuttgart liegt zum großen Teilen auf der Gemarkung der Städte Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt. Errichtet wurde der Flughafen im Jahr 1936 und seither stetig ausgebaut. Der heutige Ausbauzustand wurde in den Jahren 1986 bis 2004 geschaffen. Der Flughafen gehört zu den 10 größten in Deutschland. Auf dem Areal stehen 11.000 Parkplätze zur Verfügung. Ausgelegt ist der Flughafen für eine Kapazität von mehr als 14 Millionen Passagieren jährlich, 2010 waren es rund 9,2 Millionen Menschen, die den Flughafen frequentierten. Flüge nach Stuttgart und von Stuttgart aus gab es im Jahr 2010 rund 135.000.

Der General Aviation Terminal

Vor allem für den Geschäftsflugverkehr und für die Piloten und auch die Passagiere von Privatflugzeugen, die auf dem Flughafen Stuttgart landen bzw. starten, ist der General Aviation Terminal gedacht. Betrieben wird der General Aviation Terminal durch ein privates Unternehmen, und zwar der Kurz Aviation Service GmbH. Der General Aviation Terminal ist kein normaler Terminal, denn er verfügt außer über Ruheräume auch über Konferenzräume und auch Lounges. 2001 erhielt der Flughafen für diesen Teil des Komplexes im Übrigen einen Architekturpreis für „Beispielhaftes Bauen“. Grund dafür war die Wellblech-Optik, die stark an die Pionierstage der Fliegerei erinnert. Dieser Gebäudeteil verfügt im Übrigen auch über zwei Hangars für bis zu 42 Flugzeuge.

Bild: akf – FotoliaSimilar Posts:

Tags:,