Im Mietwagen das Land der Fjorde individuell erkunden

Mit einer Gesamtlänge von mehr als 2.000 Kilometern erstreckt sich das westlichste der skandinavischen Länder zwischen der Nord- und der Barentsee und lädt mit seinen vielfältigen Naturschauspielen zur unvergesslichen Rundreise ein. Dabei passieren Urlauber atemberaubende Hochflächen, liebliche Fischerdörfer und so manchen verwunschenen Tannenwald. Im Land der Wikinger stellt die Autovermietung ein breit gefächertes Angebot an Mietwagen bereit, die sowohl bei den Mietwagenstationen in den Städten als auch an den Flughäfen in Norwegen angemietet werden können.

Mietwagenreise durchs Fjordland

Allein die erste Etappe hält die grandiosen Aussichtspunkte des größten Hochplateaus in Europa, der Hardangervidda, bereit. Dabei führt der Weg von Oslo über die Wintersportorte Gol und Geilo bis in die alte Hansestadt Bergen. Bevor die Reise im Mietwagen zum atemberaubenden Geirangerfjord weitergeht, lohnt sich bei Bergen noch ein Abstecher in den Eidfjord, der ebenfalls eine der steilsten Klippenlandschaften Norwegens beherbergt. Über die unzähligen Serpentinen des Trollstigens nördlich von Geiranger erreichen Reisende mit dem Mietwagen in Norwegen schließlich die quirlige Universitäts- und Hafenstadt Trondheim, wo neben der Festungsruine hoch über dem Trondheimfjord mit dem Stiftsgården das größte Holzgebäude Skandinaviens sowie der imposante Nidarosdom zum Verweilen einladen.

Im Mietwagen zum Nordkap

Die Reise im Mietwagen durch Norwegen startet zum Beispiel im Gudbrandsdal, nördlich von Oslo. An Lillehammer und dem Dovrefjell vorbei erreichen Reisende im Mietwagen bald Steinkjer, das durch seine prähistorischen Felszeichnungen international bekannt ist. Entlang der Küste geht die Reise auf der E6 weiter, bis bei Mo i Rana nicht nur der Polarkreis gequert wird, sondern auch der Svartisen-Gletscher zur eindrucksvollen Wanderung einlädt. An Narvik vorbei lohnt sich anschließend die Stippvisite auf den malerischen Inseln der Lofoten, bevor weiter nördlich noch die Universitätsstadt Tromsö zur Stadtbesichtigung lockt. Während am Olderfjord die E6 wieder nach Süden abbiegt, führt die Reise zum nördlichsten Punkt von Europa auf der E69 weiter, auf der der Seetunnel von Mageroy durchquert werden muss, um schließlich das Nordkap zu erreichen.

Die Fotoquelle ist: Andreas – FotoliaSimilar Posts:

Tags:, ,